SGSV-Landesverband Sachsen

Verband für das Deutschen Hundewesen (VDH)

Informationen und Austausch nur für Vereinsmitglieder http://hsv-knauthain.xobor.de/

Vereins - Dokumente zum Download

Arbeitsstunden 2017

Arbeitsstundennachweis 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

Obedience News 2017

SGSV- Obedience-Meisterschaft in Gotha 1./2. Juli

 

Und schon wieder ist die SGSV Obedience Meisterschaft 2017 vorbei.
Am 01.07.2017 fuhren 10 sächsische Teams nach Thüringen zum HSV Gotha e.V., die die diesjährige Meisterschaft Obedience ausrichteten. In allen Klassen stellten wir Teams und in jeder davon fand man auch die Sachsen auf den Treppchen. Auch wenn es uns leider nicht gelang im 3. Jahr in Folge den Meistertitel nach Sachsen zu holen, bin ich doch mächtig stolz auf alle gezeigten Leistungen.

 

Aber der Reihe nach:
Am Samstag kamen alle Teams pünktlich auf dem Hundeplatz des HSV Gotha an. (Auch wenn eine Vollsperrung auf der A9 versuchte uns davon abzuhalten.) Nachdem sich die Teams bei Susi Tauer angemeldet haben, konnten man auch noch einmal für 5 Minuten auf den Platz zum Kennenlernen und Training. Pünktlich 14:30 ging es mit der Eröffnung und dem Ziehen der Startreihenfolge los. Der Veranstalter hatte extra für jeden Starter ein "Glückscent" und "Glückskleeblatt" sowie eine Obedience-Leine und Schlüsselanhänger parat. Danke für dieses Präsent!!!

 


Da das Wetter zu diesem Zeitpunkt sehr wechselhaft war, wurde beschlossen die Gruppenübungen etwas vorzuziehen und so ging es schon 15:30 mit diesen los. Nachdem diese beendet waren und somit schon die ersten Ergebnisse erreicht wurden, ging es in den gemütlichen Teil über. Gemeinsam wurde beim Pizza-Bistro bestellt und diese Speise dann gemütlich bei vielen schönen Gesprächen, Lachen und Späße machen, vertilgt. Gegen 11 Uhr gingen dann auch die letzten Teilnehmer ins Bett, um am kommenden Tag fit und volle Elan zu starten.

 

 

Am Sonntag meinte es der Wettergott sehr gut mit unseren Hunden - bei ca. 20°C und bewölkten Himmel (also bestes Hundewetter), blieb es größtenteils trocken (nur die Klasse 1- Starter hatten leichte Schauer) und die Hunde zeigten dementsprechend tolle Leistungen. Aber in Klasse 3 schien irgendwie der Wurm drin zu stecken. Nur Ina Hanemann mit ihrem Bradley blieb gänzlich fehlerfrei und somit war ihr der Titel nicht mehr zu nehmen. Aber auf den anderen Plätzen war noch genug Spannung vorhanden, da wie jedes Jahr die Punkte der Freifolge nicht angezeigt wurden. Hier hieß es bis zur Siegerehrung warten.
Auch in den Klassen 2 und 1 wurden sehr gute und vorzügliche Leistungen gezeigt, sodass es bis zum Schluss spannend blieb.

 


Da die Arbeit der Richterin Manuela Babenschneider, Ringsteward Frank Hennig und alle Helfer Hand in Hand arbeiteten, waren wir schon weit vor dem Zeitplan bei der Siegerehrung. Jetzt durften alle Teams mit ihren Vierbeinern einmarschieren und das Rätsel der Meister und Nachwuchssieger, sowie der Platzierten wurde gelüftet.

 

Hier die Ergebnisse für Sachsen:

 


Klasse 3
Vivien Huth mit ihrer Emma (HSV DD-Neustadt e.V.) - Vizemeister mit 210,5 Punkten
Svea Balke mit ihrer Bentjegos Aila (HSV Wittgensdorf e.V.) - 5. Platz mit 201 Punkten
Raphaela Handke mit ihrer Andorra (HST Parthenaue e.V.) - 7. Platz
Michaela Träber mit Jack's (HSV DD-Neustadt e.V.) - 8. Platz

 

 

Klasse 2
Svea Balke mit ihrer Bentjegos Delaila (HSV Wittgensdorf e.V.) - Nachwuchssieger mit 262,5 Punkten
Clarissa Scheffler mit ihrer Questella von Sierios (HSV DD-Neustadt e.V.) - 3. Platz mit 193 Punkten

 

 

Klasse 1
Nici Schneider mit ihrer Kayla (Quite a bit a groovey magic from carolyn`s home) HSV Knauthain e.V. - Vizenachwuchssieger mit 287,5 Punkten
Raphaela Handke mit ihrer Bentjegos Carlotta (HST Parthenaue e.V.) - 4. Platz mit 245,5 Punkten
Sabine Freiberger mit ihrer Bentjegos Cleo Ottilie (HSV Wittgensdorf e.V. ) 7. Platz mit 220,0 Punkten

 

 

Nachdem gefeiert und genügend Erinnerungsfotos gemacht wurden, ging es langsam wieder nach Hause. Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende und man konnte mal wieder erleben, dass alle Obedience- Teams, egal ob aus Berlin-Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt (ja sogar hier wird sehr guter Obedience gemacht - an dieser Stelle noch mal Glückwunsch an Carolin Stichel mit ihrer Duffy zum Nachwuchssieger-Titel Klasse 1) oder Thüringen, für- und miteinander Daumen drücken, sich anfeuern und eben auch feiern können.
Es war ein sehr gelungenes Wochenende, welches vor allem nur möglich war - weil es dem HSV Gotha e.V. mit ihrer Herzlichkeit, Fürsorge und Professionalität mal wieder gelang eine solche große Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Meike Cramer, dir und eurem Team Herzlichen Dank!!! Ihr ward großartig!!!

 

Eure Nici Schneider

Obedience- Prüfung in Thüringen

 

Es ist vollbracht!

Der HSV Knauthain kann sich wieder auf einen Obedience FCI-Klasse 3 – Starter freuen! Muffy hat am 06.Mai mit ihrem Frauchen das „VORZÜGLICH“ in Klasse 2 souverän mit 287,5 Punkten gemeistert. Innerhalb von zwei Wochen die zweite Prüfung und ganz kurzentschlossen haben beide eine tolle Arbeit abgeliefert, nicht nur für die Punkte, sondern auch fürs Auge der Zuschauer. So muss Teamarbeit aussehen!

 

Glückwunsch den beiden! - Conny-

Obedience- Prüfung in Dresden-Neustadt

 

Am 22. April stellten sich zwei Knauthainer Teams der Herausforderung und starteten auf der Frühjahrsprüfung des HSV Dresden Neustadt. Conny legte gemeinsam mit ihrem Rübchen einen fulminaten Saisonauftakt hin. Die beiden meisterten nicht nur die Gruppenübungen mit Bravour, sondern erarbeiteten sich in den Einzelübungen gemeinsam eine Zehn nach der anderen. Das Rübchen begeisterte mit seinem Mut, Eifer und Frohsinn aber nicht nur sein Frauchen und die Richterin, sondern wickelte auch das Publikum ganz um seine Pfote. Zusammen erkämpften sich die Beiden so das heißersehnte V und den Tagessieg in der Beginnerklasse. Nun heißt es: Auf in Klasse 1!

 

 

Auch Bea und Muffy konnten an diesem Tag ein Schleifchen ergattern. Trotz ein wenig Pech und zwei Nullrunden haben sie die Prüfung mit einem G bestanden. Leider stand die Box an diesem Tag nicht da, wo Muffy sie vermutet hat und „knapp daneben“ ist halt auch im Obedience „vorbei“. Nichtsdestotrotz war es eine sehr schöne Prüfung mit einer super engagierten Muffy und einer Bea, die trotz Prüfungssituation einen Plan B in petto hatte (Danke Friedrich!).                  - Bea -

 

Fotos: Clarissa Scheffler (La Vida Colorista)