Informationen und Austausch nur für Vereinsmitglieder http://hsv-knauthain.xobor.de/

Umweltbewußter Sportverein 2013

Vereins - Dokumente zum Download

Arbeitsstunden 2017

Arbeitsstundennachweis 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

Obedience- Prüfung am 1.Oktober

Klein aber fein war sie – unsere Obedience Herbstprüfung am vergangenen Samstag. Das Wetter war nicht schön, aber deutlich besser als angesagt, alles lief reibungslos und ich denke, alle sind zufrieden wieder nach Hause gefahren.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Leistungsrichterin Evelyn Parthier, die sich die Zeit genommen hat und jeden Starter ausführlich ausgewertet hat. Außerdem herzlichen Dank an Nicole Schneider, die ruhig und geduldig alle Teams durch die Prüfung geführt hat.

 

Natürlich läuft keine Prüfung ohne die vielen Helfer vor und während der Veranstaltung, deshalb ein großes Dankeschön an Bea, Nici, Sandra, Marlen, Sarah, Jeanna, Franka, Isabell, Katrin, Kathrin, Christoph, Kerstin, Thomas, Nicole und Stephanie für Vorbereitung, Auf- und Abbau, Backen, Kochen und Durchführung der Prüfung. Und damit hat das Danksagen noch kein Ende: Herzlichen Dank an Zookauf Wachau und Katrin für das Sponsoring der Prüfung.

 

Von unserem Verein sind leider nur zwei Teams gestartet.

Andy – bekannt als Rübe – erreichte in der Beginnerklasse ein „Sehr Gut“ und

Tula – bekannt als Trulla – machte ihrem Namen alle Ehre und schaffte in Klasse 1 ein „Gut“.    Fotos: Sarah Elschner/Text: Conny

10. Obedience-Prüfung 16. Juli

Es hat sich gelohnt – hinter uns liegt ein durchweg gelungenes Wochenende.

Samstag eine Obedience-Prüfung bei strahlendem Sonnenschein und Sonntag ein Rally Obedience Turnier mit so guter Stimmung, dass uns das bisschen Regen auch nichts ausgemacht hat.

 

Danke an die Richterinnen Susi Tauer und Carola Böldt und all die fleißigen Helfer, die zum Gelingen der beiden Veranstaltungen beigetragen haben.

 

Auf die Ergebnisse unserer Vereinsmitglieder können wir auch mächtig stolz sein.

Für einige geht es nun in die nächsthöhere Leistungsklasse.

Text: Conny / Fotos: Andrea Ossenkemper

SGSV Verbandsmeisterschaft in Ahrendsfelde

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin! Na ja eigentlich müsste es ja Ahrensfelde heißen.

Nein mal im Ernst: Ein riesiges Lob an den HSV Ahrensfelde und besonders an Ina, die in diesem Jahr Ausrichter der SGSV Meisterschaft im Obedience waren. Sie hat gemeinsam mit ihrem Vereinsmitglieder super tolle Bedingungen für die Meisterschaft an sich und für die Zwei- und Vierbeinern geschaffen. Wir hatten megaviel Spaß, einen vollen Bauch und tolles Wettkampfwetter.

 

Ein weiteres Lob möchte ich der sehr fairen und souveränen Richterin Sabine Richarz (DSV) und den beiden Ringstewards Angelika Robaczek und Evelyn Parthier aussprechen, ihr habt uns mit viel Ruhe und Souveränität durch die Prüfung geführt. Vielen Dank dafür!

 

Aber nun zu unseren Teams des HSV Knauthain. Insgesamt vier Teams qualifizierten sich und folgten dem Ruf nach Ahrensfelde: Nina mit ihrem Fix in Klasse 3, Franka mit Nike und Stephanie mit Yasti sowie Nici mit Kayla in Klasse 1.

 

Und was soll ich sagen? Ich kam aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Schon bei der Auslosung wurden die Bauchmuskeln beansprucht und erst recht beim anschließenden Gruppenfoto. Kurz danach ging es dann mit den Gruppenübungen los. Und alle Teams überzeugten mit 9 bzw.10 Punkten. Ein super-toller Start!

 

Nach einem sehr geselligen Abend mit den Thüringer und einigen Berlin-Brandenburgern, einem heißen Fußballkrimi mit anschließenden Höllen-Feuerwerk und reichlichen Essen und Getränken, ging es am Sonntag super pünktlich mit den Einzelübungen los.

 

Nina hatte am Vortag die Startnummer 4 gezogen und betrat wie immer gut gelaunt und voll konzentriert den Ring.  Für beide war es die Premiere in der Klasse 3 nach neuer PO und nach 9-monatiger Prüfungsabstinenz. Außer das Nina unbedingt noch Geduld (frühzeitiges Doppelkommando- Fix ist halt nicht mehr der Jüngste) und das sichere Ergreifen des Geruchsholzes üben muss, hat sie sich wahnsinnig gut präsentiert und somit tolle Ergebnisse erzielt. In allen Übungen sehr gute und vorzügliche Leistungen, so dass am Ende ein „Vorzüglich“ mit 256,0 Punkten auf der Ergebnisliste stand.

Nun hieß es sehr lange warten bis die ersten Ergebnislisten ausgehangen wurden. Da noch zwei „heiße Hündinnen“ der Klasse 3 ausstanden und außerdem die Bewertung der Freifolge nicht verraten wurde, mussten wir uns noch bis zur Siegerehrung gedulden, ob die Punkte von Nina wirklich für den Meistertitel reichen würden. Aber es sah schon sehr gut aus.

 

Nach der Mittagspause durften nun auch die Klasse 1 – Starter ihr Können unter Beweis stellen. Als erste sächsische Starterin durfte ich mit Kayla an den Start. Meine Bordermaus war super motiviert und hielt bis zum Schluss durch. Leider war sie bei der Distanzkontrolle übermotiviert, so dass sie statt einem Sitz jeweils ein akkurates Steh gezeigt hat. Schön, aber trotzdem eine Null. Am Ende standen dann 253,5 Punkte und ein SG auf der Ergebnisliste (7. Platz).

 

Zum Glück machte es meine Nachfolgerin Stephanie mit ihrem Yasti viel besser. Unbeschwert und mit viel Freude präsentierten sie sich und am Ende gab es zu Recht 275,0 Punkte (Vorzüglich) und somit den Platz 2 auf dem Siegertreppchen. Damit konnte sie sich zum Vorjahr um einen Platz steigern, was ist dann wohl nächstes Jahr drin?

 

Auch Franka zeigte mit ihrer Nike eine vorzügliche Arbeit mit 268,0 Punkten und den verdienten 4. Platz. Es war ein Genuss beiden zu zu sehen. Jetzt aber ab in Klasse 2!

 

Pünktlich 16:30 Uhr marschierten nun alle Teams auf den Platz und wir wurden nicht mehr lange auf die Folter gespannt. Auf Platz 3 in Klasse 3 schaffte es Svea mit ihrer Aila und Platz 2 erzielte Peggy Berndt mit July aus Berlin-Brandenburg ...

Jetzt war es klar: Nina mit Fix war unsere neue SGSV-Meisterin im Obedience 2016!!! An dieser Stelle nochmals meinen Herzlichen Glückwunsch!!!! Damit hat sie auch die erste Qualifikation für die dhv DM im Oktober.

 

Zum Schluss sei noch gesagt, dass ich mächtig stolz auf alle Knauthainer bin und das wir so toll abgeschnitten haben, lag ganz bestimmt nur an den vierblättrigen Glücksklee von Stephanie. Es waren wunderschöne Obi-Tage mit euch allen und im nächsten Jahr sind noch mehr von euch dabei! (Text: Nici / Fotos: Franka)

Nina mit Fix

SGSV Meisterin Obedience 2016

1. Platz - Klasse 3

256,0 Punkt - "Vorzüglich"

 

Stephanie mit Yasti

 

2. Platz - Klasse 1

275 Punkte - "Vorzüglich"


Franka mit Nike

4. Platz - Klasse 1

268 Punkte - "Vorzüglich"

Nici mit Kayla

7. Platz - Klasse 1

253,5 Punkte - "Sehr gut"


Prüfung beim HST Parthenaue - 28.05.2016

Dank einer „Knauthainer – Glücksbox“ war der Prüfungstag beim HST Parthenaue e.V. am vergangenem Samstag (28.05.2016) ein wirklich gelungener für unsere vier angetretenen Obedienceteams: Conny mit Ida (Beginner), Franka mit Nike, Nici mit Kayla (beide Klasse 1) und Bea mit Muffy (Klasse 2).

 

Begonnen hat der Tag mit den Gruppenübungen, wo jedes Team zwischen 9 und 10 Punkte erreichte. Nur Ida konnte in der letzten Gruppenübung nicht ohne ihre Conny sein und nullte deshalb das „2 Minuten Liegen in Sicht“. Als die Einzelübungen begannen, wurde es langsam sehr heiß auf dem Platz, der vollkommen in der Sonne lag. Unsere Vierbeiner kämpften sich aber allesamt super durch und erzielten durch sehr gute Übungen erstaunliche Punkte. Aber auch hier fiel es Ida sehr schwer Conny gehen zu lassen und folgte ihr auf raschen Fuße bei der Ablage. Trotz das alle anderen Übungen im Vorzüglich von Ida gezeigt wurden, reichte es dieses Mal nicht zum Gesamtergebnis „vorzüglich“, sondern es wurde ein SG mit 238,0 Punkten. Aber ein riesiges Lob von der Richterin Susi Tauer gab es trotzdem („Der Hund muss noch stabiler werden, aber die Basis ist vorzüglich!“)

 

Franka mit Nike und Nici mit Kayla präsentierten sich in der Klasse 1 und zeigten was in ihnen steckt. Beide bekamen in keiner Übung eine Null und konnten somit das Prädikat „Vorzüglich“ erreichen. Dabei war es bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen was die Platzierung anging. Am Ende lagen nur 6 Punkte zwischen den 1. und 2. Platz an diesem Tag: Nike 268,0 Punkte und Kayla 274,0 Punkte.

 

Zum Schluss ging Bea mit Muffy zum ersten Mal in Klasse 2 an den Start. Ihr Ziel, ein Bestehen der Klasse 2, übertraf sie über allen Maßen und erreichte trotz extremer Hitze ein sehr hohes SG mit 231,5 Punkten.

 

Nebenbei genossen die teilnehmenden Zwei- und Vierbeiner ein wenig Sommerurlaub-Feeling in Parthenaue und relaxten, führten angenehme Gespräche und ließen sich beköstigen. Ein rundum gelungener Prüfungstag mit tollen Emotionen und Eindrücken. Und alle vier Zweibeiner platzten vor Stolz über ihre Teamsportpartner. - Nicole Schneider-

 

Für eine größere Ansicht der Fotos, bitte das gewünschte Foto anklicken!

Prüfung beim HSV Dresden Neustadt  - 14.05.16

Am Pfingstsamstag tourten einige Knauthainer zum Obedience in die Landeshauptstadt um beim HSV DD - Neustadt unter der LR Manuela Babenschneider zu starten. Das Wetter war deutlich besser als vorhergesagt, die Stimmung SUPER und die Ergebnisse fast einheitlich SEHR GUT :o)

 

Ganz toll gestewardet haben uns Nici Schneider und Carola Böldt.

Danke an alle die da und daran beteiligt waren, dass es ein so schöner Tag war! Vorallem an die Sportfreunde des HSV DD-Neustadt, für das super organisierte Turnier, das leckere Essen und die tolle Atmosphäre. Vielen Dank an Nici für die Fotos und Videos.

-Stephanie Neufert-

 

Ergebnisse:

Conny Kanthack mit Ida - Beginner - SG / 5. Platz

Franka Neufert mit Nike - Klasse 1 - SG / 2. Platz

Nicole Schneider mit Kayla - Klasse 1 - SG / 3. Platz

Stephanie Neufert mit Yasti - Klasse 1 - SG / 5. Platz

23. April Obedience-Prüfung in Lübbenau

Unsere Sportfreundin Nici Schneider nahm an der Obedience-Prüfung beim HSV Lübbenau am 23.04.2016 mit ihrer Kayla in Klasse 1 teil. Begleitet und unterstützt wurde sie von Ramona Kirsche.

 

Leider reichte die Zauberkraft vom Glückskäfer und der Startnummer 13 nur für die ersten 5 Übungen, die mit Punkten von 7-10 belohnt wurden.

 

Im zweiten Ring jedoch ging die Konzentration weg und wurde von Kreativität ersetzt, so dass zusätzlich zur Gruppenarbeit noch zwei weitere Nuller dazu kamen (Distanz und Steh aus der Bewegung). So das es am Ende leider nicht zum Bestehen der Prüfung reichte (1 Punkt fehlte). Es war trotzdem ein toller Tag und auch eine sehr schöne Prüfung, da beide zeigen konnten, dass sie an ihren "Baustellen" gearbeitet haben und dies auch in der Prüfung abrufen konnten.