Informationen und Austausch nur für Vereinsmitglieder http://hsv-knauthain.xobor.de/

Umweltbewußter Sportverein 2013

Vereins - Dokumente zum Download

Arbeitsstunden 2017

Arbeitsstundennachweis 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

Rally- Obedience News 2017

10. Juni RO in Wittgensdorf

Während auf unserem Platz der "Tag des Hundes" zelebriert wurde, starteten 3 Zweibeiner mit jeweils 2 Hunden beim RO-Turnier des HSV Wittgensdorf.
Bei sehr sommerlichen Temperaturen von fast 30 Grad kämpften sich:

Jeanna mit Arik - Beginner (leider nb wegen Berührung)
Jeanna mit Kayla - Klasse 1 (95 Punkte - V)
Conny mit Mandy - Klasse 3 (bestanden, weil Conny keine Nummern lesen kann.
Conny mit Rübchen - Klasse 3 (SG - konnte sich also im 2. Start in dieser Klasse deutlich steigern)
Nici mit Kayla - Klasse 3 (bestanden - 62 Punkte)
Nici mit Arik - Klasse 3 (Gut - 77 Punkte)

durch den Parcours.

 

Alle Hunde kämpften sich tapfer durch die Parcours und ließen ihre Zweibeiner nicht im Stich, obwohl man bei dem Wetter eigentlich keinen Hund vor die Tür geschweige dann Hundeplatz schleift - Badesee wäre wohl eher in ihrem Sinn gewesen.
So kann unser Verein auch dieses Mal wieder sehr stolz auf seine Rally-Sportler sein.- Nici Schneider-

Deutschlandturnier Rally Obedience beim PSV Würzburg (BLV) 06./07. Mai 2017

 

Eine junge Sächsin steht in Bayern ganz oben auf dem Treppchen

 

 

 

Jeanna Schneider vom HSV Knauthain ist

 

Jugend-Deutschlandsiegerin Rally Obedience

 

 

 

Am 06./07. Mai 2017 fand  beim PSV Würzburg (BLV) das Deutschlandturnier Rally Obedience statt. Dieses Pilotprojekt wurde in kürzester Zeit von einem tollen Orgateam unter der dhv-Verantwortlichen für Rally Obedience Conny Hupka auf die Beine gestellt.

 

 

14 fantastische Teams aus dem SGSV hatten sich qualifiziert und durften unseren Verband vertreten. Darunter auch Jeanna Schneider aus unserem Verein, die als einzige Jugendliche den SGSV vertrat. Gemeinsam mit „ihrer“ Border Collie Hündin Kayla (Quite a bit a groovey magic from carolyns home) durfte sie gleich  am Samstag als 11. Starterin im Beginner Parcour ihr Können unter Beweis stellen.

 

Ich habe Jeanna noch nie so aufgeregt erlebt und dies übertrug sich dann auch auf Kayla. Trotzdem kämpften sich beide durch den Parcour und waren sehr konzentriert bei den  einzelnen Aufgaben. Abgesehen von einer verhaltenen Fußarbeit und einem kurzem Schnüffler an der Futterverleitung konnte ich keine weiteren Fehler erkennen und so überraschte es mich nicht, das nach einer kurzen Besprechung mit dem Ringsteward und dem Zeitnehmer die Wertungsrichterin Carola Böldt ein „V“ für Vorzüglich  hochhielt. Jeanna selbst war von diesem Prädikat so überrascht, dass sie vor Erleichterung und Stolz mit einigen Tränen in den Augen vom Platz rannte, um Kayla mit einem ausgiebigen Ballspiel zu belohnen.

 

Da an diesem Tag jedoch keine Punkte bekanntgegeben wurden und die anderen teilnehmenden Jugendlichen ebenfalls ein „V“ erliefen, wusste niemand, welchem Platz Jeanna damit erreichen sollte. Erst zur Siegerehrung wurde dieses Geheimnis gelüftet (97 Punkte) und als klar war, dass Jeanna mit Kayla den Sieg nach Sachsen holen würde, gab es für alle SGSV´ler kein Halten mehr und ein großer Jubel entbrannte.

 

 

Voller Stolz und mit einem Dauerlächeln im Gesicht nahmen beide Mädels die Ehrungen vom dhv-Präsidenten Wolfgang Rüskamp und Conny Hupka entgegen. Als etwas später alle Platzierten nach vorne gerufen wurden und die Deutsche Nationalhymne ihnen zu Ehren gespielt wurde, konnte auch die Freudentränen nicht mehr zurück halten.

 

Ich bin mächtig stolz auf meine Zaubermädchen und wir freuen uns gemeinsam auf das kommende Jahr und auf die erste „richtige“  dhv- Deutsche Meisterschaft Rally Obedience. -Nici Schneider-

 

 

 

Jeanna schrieb zu diesem Erlebnis Folgendes

 

„Am Wochende waren wir beim PSV Würzburg zum Deutschlandturnier zu Gast. Wir starteten am Samstag in der Beginner Klasse (Junioren). Und um Gottes Willen war ich aufgeregt, mir war so übel... Jemand einen Tipp wie man so was abstellt? Aber nun zu unserem Lauf: um es kurz zumachen es hat sich grauenvoll angefühlt, immerhin fand die Dame nun wirklich alles interessanter als mich und war von dem wunderschönem Platz anscheinend sehr beeindruckt.

 

Die Übungen klappten allerdings mit Ausnahme einer wunderbar, aber die Fußarbeit war wirklich schlecht aber anscheinend noch im Rahmen, den wir konnten uns trotz meines schlechten Gefühls 97 Punkte von 100 erlaufen. Da wir zunächst nur unsere Wertnote und nicht unsere Punkte erfuhren war ich mir nicht sicher ob und wie viel die Richterin Carola Böldt uns für die Fußarbeit zog, aber tatsächlich zog sie uns nur einmal das Schnüffeln an der Futterverleitung. Ich hätte nicht mit einem V gerechnet und so entschloss ich mich spontan fürs Heulen.


Wir hatten eine sehr starke Konkurrenz, trotzdem erkämpften wir uns den Sieg!


Trotzdem war ich enttäuscht das wir nicht zeigen konnten was wir eigentlich drauf haben... Ein wunderschönes Wochenende an welches der SGSV und seine Teams zeigen konnten, was sie drauf haben. Wir haben die Hütte gerockt!
Foto: Nici Schneider

Rally- Obedience in Lübbenau 14. April

 

 

Auch den Feiertag kann man sich mit Rally Obedience versüßen.

 

Zeitiges Aufstehen war angesagt, aber es hat sich gelohnt.

 

Das Wetter hielt durch und es herrschte eine angenehme Stimmung.

 

Aus Knauthain starteten drei Teams.

 

In Klasse 3 erreichte Ramona mit Seppel ein V und Mandy ein SG.

 

Die Klasse 1 gewann unser Rübchen mit 100 Punkten.

 

 

Turnier beim HSV Plänterwald

Unser Tag heute beim ROT des HSV Plänterwald e.V. Nicht nur das Wetter und die Organisation war perfekt, sondern auch unsere beiden Vierbeiner haben sich heute von ihrer besten Seite gezeigt. Beide haben in ihrer Klasse alles gegeben und uns zum Strahlen gebracht:
Jeanna mit Kayla in der Beginner Klasse - 100 Punkte (von 100) in einer Zeit von 2:25 und damit den zweiten Platz bei der Erwachsenenwertung (1. Platz in der Jugendwertung, da sie ja die einzige Jugendliche war).
Ich mit meinem Mäusebär Arik von der Silberstadt in der Klasse 3 - 77 Punkte (von 100) und damit den 6. Platz/ 7. Er war so toll bei der Sache und hat den echt schwierigen Parcour super gemeistert.
Damit wird nun der nächste Start (jeweils mit Kayla), der zum Deutschlandturnier sein. Würzburg wir kommen!!!! - Nici Schneider -

1. Seelandturnierdes HSV Pfote drauf e.V. in Hoyerswerda.

Während andere bei herrlichem Wetter trainieren, waren Conny und ich beim 1. Turnier in Sachsen und dem 1. Seenlandturnier des HSV Pfote drauf e.V. in Hoyerswerda.


Conny hat sich mit ihren beiden Vierbeinern hervorragend präsentiert und hat in Klasse 3 mit Mandy den 1. Platz und mit Rübchen in Klasse 1 den 3. Platz (ohne Leine!) erkämpft. Bei Familie Schneider lief es leider nicht ganz so gut, da Arik bei Nici und Kayla bei Jeanna den Parcour verliesen und somit ein n.b. kassierten. Kayla rettete dann doch noch die Ehre, indem sie mit Nici in Klasse 3 den 2. Platz erlief. Bei herrlichsten Wetter, bei einem toporganisierten Turnier mit supernetten Menschen einen wundervollen Tag erlebt - was erfreut einem Hundesportlerherz mehr? - Nici Schneider-